Surya Veda

Surya Veda Logo
Zentrum für ganzheitliche LebensweiseSurya Veda - Zentrum für ganzheitliche Lebensweise

Spirituelle Heilungsbegleitung

Geistiges Heilen - Was ist das?

  • Geistiges Heilen ist ein Angebot an Hilfesuchende, das gleichberechtigt neben klassischer Schulmedizin, Naturheilkunde und anderen therapeutischen Angeboten und nicht in Konkurrenz zu diesen steht. 
  • Geistiges Heilen aktiviert die Selbstheilungskräfte, fördert Heilung im ganzheitlichen Sinne, ermutigt und unterstützt Menschen beim Wahrnehmen ihrer Eigenverantwortung.
  • Geistige, spirituelle Heilbehandlungen können bei jeder Art von Erkrankung oder Befindlichkeitsstörung, bei Stress, bei körperlichen und bei seelischen Verletzungen angewandt werden. Sie können sowohl andere Therapien ergänzen als auch eigenständig praktiziert werden. 
  • Weder Anamnese noch medizinische Diagnose sind erforderlich, damit geistige Heilmethoden wirken - die medizinisch diagnostizierte Art und Schwere einer Krankheit steht daher nicht in direkter Beziehung zum Ergebnis der Heilbehandlung.
  • Die Bandbreite geistiger/spiritueller Heilweisen und anderer energetischer Heilweisen ist groß und nicht immer ist es möglich, geistige, spirituelle oder energetische Heilweisen per Definition eindeutig voneinander abzugrenzen, da es einerseits um verschiedene philosophische Blickwinkel geht und andererseits im Praktischen diverse Überschneidungen und Gemeinsamkeiten existieren.
    Die Übergänge zwischen spirituellen/geistigen Heilern zu Naturheilern und zu Bereichen der Energie- und Schwingungsmedizin sind teilweise fließend. Die Palette reicht von verschiedensten Methoden des Handauflegens über Gebete und Rituale bis hin zur Unterstützung durch Klänge, Steine oder andere Dinge, sie reicht von christlicher Krankensalbung bis zu Schamanismus. Hinzu kommt die ausgesprochen individuelle Ausübung jeder Methode: Basiert geistiges/spirituelles, energetisches Heilen einerseits auf einem Heilweisen-übergreifenden und verbindenden weltanschaulich-philosophischen und durch Erfahrungen bestätigten Fundament, so ist die Ausübung jeder Heilweise ausgesprochen individuell und wird quasi als Kunstform praktiziert.
  • Der Geistheiler kann die 3 Lichtformen des Physischen, Seelischen (astral) und Geistigen/Spirituellen (kausal) und deren Farbschwingungen zu heilerischen Zwecken einsetzten.

Geistige Heilen vs Spirituelles Heilen, gibt es einen Unterschied?

Geistiges Heilen wir im Allgemeinen als Überbegriff für alle Heilformen der feinstofflichen Dimension des Menschen benutzt. Von den meisten Heilern werden die astralen Energien genutzt und auf den Klienten übertragen. Vergessen wird jedoch oft, dass auf dieser astralen Ebene sogenannte astrale Gesetzte wirken, ähnlich wie auf der physischen Ebene die Naturgesetzte. Wenn nun diese astralen Naturgesetze angewendet werden, dann erzielen sie ihre Wirkung, unabhängig davon mit welcher Absicht, ob mit Kenntnis oder Unkenntnis der Folgen. Viele glauben, dieses Astrallicht sei das höchste, göttliche Licht, aber dem ist nicht so.

Der Verwendung des höchsten göttlichen Lichts (kausal) zu heilerischen Zwecken ist nur wenigen Heilern gegeben und gestattet. Es bedarf einer Initiation (Einweihung), in der sich das Tor zum höheren Selbst geöffnet wird und die Verbindung zum All-Einen. Wenn jesus Christus sagt. " Ich bin das Licht der Welt!", dann ist es genau dieses Licht und damit gleichgesellt  diese Liebe, die innerhalb der göttlichen Ordnung heilend wirken kann. Dies ist spirituelles Heilen!